SÜDWEST­ME­TALL

Angebot:

Arbeit gestalten. Heute und morgen.
Wir sind der tarif- und sozi­al­po­li­ti­sche Arbeit­ge­ber­ver­band der größten und stärksten Branche im Land – der Metall- und Elek­tro­in­dus­trie (M+E).

Unser gesetz­li­cher Auftrag:
Tarif­po­litik.

Unser Ziel:
Den Standort stärken und die Zukunft formen.

Unser Tun:
Arbeit von heute und morgen gestalten, Nach­wuchs sichern sowie wirt­schafts­freund­liche Rahmen­be­din­gungen fördern.

Als bran­chen­über­grei­fender Zusam­men­schluss der tarif­ge­bun­denen Metall- und Elek­tro­in­dus­trie in Baden-Würt­tem­berg orga­ni­sieren wir knapp 700 Unter­nehmen (908 Betriebe). Diese gehören in erster Linie zu den Bran­chen Fahr­zeugbau inkl. Auto­mo­bil­zu­lie­ferer, Maschi­nenbau, Elek­tro­technik sowie zuneh­mend zu Medizin- und Umwelt­technik.

Jedes Unter­nehmen, das einen Betrieb der Metall- und Elek­tro­in­dus­trie in Baden-Würt­tem­berg hat und die Tarif­ver­träge anwenden will, kann Mitglied werden.
Die Inter­essen dieser Mitglieds­un­ter­nehmen rund um das Thema Arbeit vertreten wir insbe­son­dere gegen­über der Gewerk­schaft IG Metall sowie der Landes­po­litik. Das bedeutet: Seit über 70 Jahren gestalten wir gemeinsam mit unserem Sozi­al­partner Tarif­ver­träge. Auf poli­ti­scher Ebene adres­sieren wir Stand­punkte der Metall­ar­beit­geber an die Landes­re­gie­rung. Darüber hinaus enga­gieren wir uns in zahl­rei­chen Projekten und Initia­tiven, damit sich die Metall- und Elek­tro­in­dus­trie unter opti­malen Bedin­gungen weiter­ent­wi­ckeln kann.

Ansprech­partner

Jörg Ernst­berger
Geschäfts­führer SÜDWEST­ME­TALL

Telefon: +49 (0)7131/9449–19
Mobil: +49 (0)172/7460397
ernstberger@suedwestmetall.de

Sandra Vogt-Knitt­weis
Telefon: +49 (0)7131/9449–0
knittweis@suedwestmetall.de

 

Website
www.suedwestmetall.de