DATEN­SCHUTZ

Wir, die Stadt Heil­bronn, Markt­platz 7, 74072 Heilbronn(im Folgenden “wir/unser(e)”), nehmen den Schutz Ihrer persön­li­chen Daten sehr ernst und halten uns streng an alle geltenden Gesetze und Vorschriften zum Daten­schutz, insbe­son­dere an die Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO), das Landes­da­ten­schutz­ge­setz Baden-Würt­tem­berg (LDSG), das Bundes­da­ten­schutz­ge­setz (BDSG) und das Tele­me­di­en­ge­setz (TMG). Die folgenden Erläu­te­rungen geben Ihnen einen Über­blick darüber, wie wir diesen Schutz sicher­stellen und welche Daten wir zu welchem Zweck verar­beiten.

 

1. Nutzungs­daten
Bei jedem Zugriff auf unsere Webseite und bei jedem Abruf einer Datei werden auto­ma­tisch über diesen Vorgang folgende Daten in einer Proto­koll­datei gespei­chert:

  • Name der abge­ru­fenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • über­tra­gene Daten­menge
  • Meldung, ob der Abruf erfolg­reich war
  • Beschrei­bung des Typs des verwen­deten Webbrow­sers
  • verwen­detes Betriebs­system
  • die zuvor besuchte Seite
  • Provider
  • Ihre IP-Adresse

Die Spei­che­rung erfolgt zur Gewähr­leis­tung eines störungs­freien Betriebs der Webseite und zu statis­ti­schen Zwecken sowie in Ausnah­me­fällen zur Anzeige von Straf­taten.

Eine Weiter­gabe der Daten an Dritte findet nicht statt, es sei denn, es besteht eine gesetz­liche Verpflich­tung dazu.

Rechts­grund­lage für die Daten­ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1 Buch­stabe e DSGVO i.V.m. § 4 LDSG, da sie zur Aufga­ben­er­fül­lung der Stadt erfor­der­lich ist.

 

2. Weitere perso­nen­be­zo­gene Daten
Perso­nen­be­zo­gene Daten werden von uns nur dann verar­beitet, wenn uns dies gesetz­lich gestattet ist oder Sie uns dazu Ihre Einwil­li­gung erteilt haben.

 

3. Verwen­dung des Analyse-Tools “Matomo” (früher als “Piwik” bekannt)
Unsere Webseite benutzt Matomo (https://matomo.org/), eine Open-Source-Soft­ware zur Analyse der Besu­cher­zu­griffe auf die eigene Webseite. Matomo verwendet soge­nannte Cookies, Text­da­teien, die auf Ihren Compu­tern gespei­chert werden und die eine Analyse der Benut­zung der Webseite durch sie ermög­li­chen. Die durch den Cookie erzeugten Infor­ma­tionen über die Benut­zung dieser Webseite werden auf unseren Servern in Deutsch­land gespei­chert und nicht an Dritte weiter­ge­geben. Ihre IP-Adresse wird sofort nach der Verar­bei­tung und vor deren Spei­che­rung anony­mi­siert.

Sie können die Instal­la­tion der Cookies durch eine entspre­chende Einstel­lung Ihres Brow­sers verhin­dern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gege­be­nen­falls nicht alle Funk­tionen unserer Webseite voll­um­fäng­lich nutzen können.

Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung ist wegen der Einwil­li­gung Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO.

 

4. Dauer der Spei­che­rung
Wir spei­chern Ihre Daten so lange, wie es für eine abschlie­ßende Bear­bei­tung Ihres Anlie­gens notwendig ist. Die über das Analyse-Tool “Matomo” erho­benen Statis­tik­daten werden bereits bei der Erhe­bung anony­mi­siert und die Ergeb­nisse längs­tens zwei Jahre gespei­chert.

Ausge­nommen hiervon sind Daten, für die gesetz­liche oder ander­weitig vorge­schrie­bene Aufbe­wah­rungs­pflichten bestehen; diese werden für die Dauer der jewei­ligen Aufbe­wah­rungs­frist gespei­chert und im Anschluss routi­ne­mäßig gelöscht.

 

5. Betrof­fe­nen­rechte
Sie haben nach der Daten­schutz­grund­ver­ord­nung verschie­dene Rechte. Einzel­heiten ergeben sich aus den Arti­keln 15 bis 18 und 21 der DSGVO:

a. Recht auf Auskunft (Artikel 15 DSGVO):
Sie können Auskunft über Ihre verar­bei­teten perso­nen­be­zo­genen Daten verlangen. In Ihrem Auskunfts­an­trag sollten Sie Ihr Anliegen präzi­sieren, um das Zusam­men­stellen der erfor­der­li­chen Daten zu erleich­tern.

b. Recht auf Berich­ti­gung (Artikel 16 DSGVO):
Sollten die Sie betref­fenden Angaben nicht (mehr) zutref­fend sein, können Sie unver­züg­lich eine Berich­ti­gung verlangen. Sollten Ihre Daten unvoll­ständig sein, können Sie eine Vervoll­stän­di­gung verlangen.

c. Recht auf Löschung/„Recht auf Verges­sen­werden“ (Artikel 17 DSGVO):
Sie können unter bestimmten Voraus­set­zungen die unver­züg­liche Löschung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten verlangen. Die daran anknüp­fende Verpflich­tung der verar­bei­tenden Stelle zur unver­züg­li­chen Löschung hängt u. a. davon ab, ob die Sie betref­fenden Daten von der zustän­digen Stelle zur Erfül­lung der gesetz­li­chen Aufgaben noch benö­tigt werden.

d. Recht auf Einschrän­kung der Verar­bei­tung (Artikel 18 DSGVO):
Sie haben unter bestimmten Voraus­set­zungen das Recht, eine Einschrän­kung der Verar­bei­tung der Sie betref­fenden Daten zu verlangen.

e. Recht auf Wider­spruch (Artikel 21 DSGVO):
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer beson­deren Situa­tion ergeben, jeder­zeit der Verar­bei­tung der Sie betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten zu wider­spre­chen. Aller­dings kann dem nicht nach­ge­kommen werden, wenn der Verant­wort­liche zwin­gende schutz­wür­dige Gründe für die Verar­bei­tung nach­weisen kann, die Ihre Inter­essen, Rechte und Frei­heiten über­wiegen, oder wenn die Verar­bei­tung der Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen dient.

f. Recht auf Beschwerde (Artikel 77 DSGVO):
Wenn Sie der Auffas­sung sind, dass die Verar­bei­tung der Sie betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten gegen die DSGVO verstößt, können Sie bei der zustän­digen Daten­schutz­auf­sichts­be­hörde Beschwerde einlegen. Dies ist die/der Landesbeauftragte/r für den Daten­schutz und die Infor­ma­ti­ons­frei­heit Baden-Würt­tem­berg.

 

6. Unser Daten­schutz­be­auf­tragter
Den Daten­schutz­be­auf­tragten der Stadt Heil­bronn errei­chen Sie per E-Mail unter datenschutzbeauftragter@heilbronn.de.

 

7. Sicher­heit
Für die Sicher­heit Ihrer Daten verwenden wir modernste Inter­net­tech­no­lo­gien. Während des Online­an­fra­ge­pro­zesses sind Ihre Angaben mit einer SSL-Verschlüs­se­lung gesi­chert. Für eine sichere Spei­che­rung Ihrer Daten werden unsere Systeme durch Fire­walls geschützt, die unbe­rech­tigte Zugriffe von außen verhin­dern.

Stand: Februar 2019