Lebens­mittel (Bio Joghurt- und Spei­seeis)

KISSYO
LUTZ HAUFE

Lutz Haufe ist Gründer der fresh five* premi­um­food GmbH, die heute Marken­eis­her­steller ist und über 30 Bio-, Demeter- und vegane Produkte im Verkauf hat. Insbe­son­dere mit der Haupt­marke KISSYO will das Unter­nehmen die Tief­kühl­truhen weiter erobern. Der eigene Wunsch nach mehr Nach­hal­tig­keit im Alltag inspi­rierte das gesamte Team zur zerti­fi­zierten klima­neu­tralen Herstel­lung aller Produkte. „Die Menschen wollen mehr bewussten Konsum bei Ihrem Lebens­mittel Einkauf – auch daher kommen unsere Produkte im Super­markt sehr gut an!”, so der Unter­nehmer.

Lutz Haufe im Inter­view

DIE GESCHICHTE HINTER KISSYO

Mit dem Vater-Tochter-Urlaub in Kali­for­nien, USA im Herbst 2009 beginnt auch die Reise der Unter­neh­mens­grün­dung der fresh five* premi­um­food GmbH. Als Lutz Haufe dort einen Frozen Jogurt-Laden entdeckt, ist er von der Idee und dem Geschmack der Eisva­ri­ante hin und weg. Da er den Drang zur Selbst­stän­dig­keit schon lange in sich trug, wusste er ab diesem Zeit­punkt sofort ­ dieses Produkt wird ihn bis nach Deutsch­land begleiten.

Und so kam es auch: 2011 eröff­nete der erste Laden mit der gefro­renen Spezia­lität am Woll­haus in Heil­bronn. Die Anfangs­phase konnte Lutz Haufe selbst finan­zieren – eine „Gnade der späten Grün­dung“. Als die Waren­pro­duk­tionen immer größer wurden, suchte Lutz Haufe Ende 2012 erste externe Kapi­tal­geber für die fresh five* premi­um­food GmbH. Kontakt gab’s damals u.a. zum venture forum neckar e.V.

Neben dem Gründer sichern seit 2016 drei externe Partner das weitere Wachstum, gerade zum Saison­start kann der Waren­be­stand schnell sieben­stellig werden.

Natür­lich kann ich heute an keiner Tief­kühl­truhe im Super­markt vorbei­gehen, ohne unsere Produkte richtig zu plat­zieren und das Logo nach vorne zu drehen. Die eigenen Produkte vor oder neben sich auf dem Kassen­band liegen zu sehen, ist immer wieder bewe­gend, klar“ erzählt er schmun­zelnd.

Sein Tipp an dieje­nigen, die eine Grün­dung anstreben? „Das „Anfangen” ist gene­rell wich­tiger, als den perfekten Wurf zu versu­chen, der dann viel­leicht nie kommt.“ Zu Gründen kann man nicht lernen — davon ist der Unter­nehmer über­zeugt.

Eine Platt­form wie die Star­tup­City Heil­bronn kann gerade am Anfang hilf­reich sein, wenn man die vielen wich­tigen Infor­ma­tionen nicht an verschie­denen Stellen gene­rieren muss, sondern zentral an einer Stelle einsehen kann.” Den einen oder anderen Anfangs­fehler könnten Gründer durch eine solche gebün­delte Infor­ma­ti­ons­quelle bestimmt vermeiden, da ist er sich sicher.

 

Und die Ziele für 2019?

Unser Haupt­fokus für 2019 ist, dass unsere klima­neu­trale Bio-Eismarke KISSYO flächen­de­ckend kaufbar und eine rele­vante Marke in Deutsch­land wird.” Dazu will der Unter­nehmer sein Team aus derzeit 20 Mitar­bei­tern weiter ausbauen und noch mehr in Marke­ting inves­tieren.

Und so lautet auch das Schluss­wort des Grün­ders: „Kauf kein Scheiß, kauft KISSYO Eis -Viel Erfolg bei Eurer Grün­dung!”

 

Mehr Infos zu KISSYO findest Du unter: www.kissyo.bio

Auch das sind Heil­bronner Gründer
WEITERE ERFOLGS­STO­RIES ANSEHEN